Erstmals 2 Mio Gäste auf Kreuzfahrt

Die Zahl der Kreuzfahrtfans wächst weiter: Im Jahr 2016 reisten erstmals mehr als 2 Millionen deutsche Gäste mit einem Kreuzfahrtschiff über die Meere, dies entspricht einer Steigerung von 11,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit gehören Kreuzfahrten zu den größten Wachstumsfeldern in der Touristik.

Dies ist das Ergebnis der Studie „Der Hochsee-Kreuzfahrtmarkt Deutschland 2016″, die im Auftrag des internationalen Kreuzfahrtverbands Cruise Lines International Association (CLIA), erstellt und gemeinsam mit dem Deutschen ReiseVerbandes (DRV) auf einer gemeinsamen Pressekonferenz anlässlich der ITB in Berlin vorgestellt wurde.

Das hohe Wachstum resultiert dabei nicht nur aus einer stetig steigenden Nachfrage nach Kreuzfahrten (auch durch begeisterte Wiederholer), sondern auch durch die vielen neuen Schiffe, die zudem immer größer werden und somit auch immer mehr Gästen die Möglichkeit einer Traumreise bieten. Als Beispiel für neue Kreuzfahrtschiffe sind hier z.B. AIDAperla oder die Mein Schiff 5 zu nennen.

“Kreuzfahrten sind der perfekte Urlaub für jedermann, weil es für jedes Alter und jeden Urlaubswunsch das passende Angebot gibt. Auch für Familien ist eine Kreuzfahrt attraktiv – fast jeder zehnte Passagier ist jünger als 15 Jahre”, so Karl J. Pojer, Chairman des Leadership Council von CLIA Deutschland. Drei von vier Deutschen wählten 2016 Routen durch europäische Fahrtgebiete, also Nord- und Ostsee sowie Mittelmeer + Kanarische Inseln.

Diese und weitere Detailinformationen oder sogar die ganze Studie erhalten Sie via Clia Deutschland.

Übrigens: Ab 14. März – und damit früher als geplant – sind die Reisen aus dem neuen Aida-Katalog für 2018 buchbar. Dies gab AIDA im Vorfeld der ITB Berlin bekannt. Aus diesem Vorziehen des Buchungsstarts läßt sich vielleicht auch ableiten, daß die Kreuzfahrtsaison 2017 auch bereits sehr gut gebucht ist und die Reedereien den “ausgebucht”-Enttäuschten frühzeitig eine Alternative im nächsten Jahr bieten wollen. Vor allem für Familien, die auf Reisen in der Ferienzeit angewiesen sind, eine gute Idee!

Ostseekreuzfahrten gibt es z.B. übersichtlich auf Kiel-Kreuzfahrt.de, auch Kreuzfahrten-im-Mittelmeer.de hält, was der Name verspricht.

Elbphilharmonie

Kurzer Tipp: Nur wer am ersten Hamburger Kreuzfahrtterminal am Großen Grasbrook an der Hafencity seine Reise beginnt oder enden läßt, kommt an allen an der Elbe liegenden Hamburger Sehenswürdigkeiten vorbei, auch an der erst kürzlich eingeweihten Elbphilharmonie. Endlich fertig, ist diese sicherlich DAS neue Wahrzeichen Hamburgs. Für alle Sehleute jeden Weg wert, denn der Ausblick von oben auf den Hamburger Hafen und die einlaufenden Schiffe ist phantastisch!

Wobei: “Jeden Weg wert” klingt schon fast ein wenig abschreckend: Dabei ist die Elbhilharmonie im Hamburger Hafen nicht zu übersehen und von jedem Kreuzfahrtterminal schnell erreichbar.  Als Tourist kommt man z.B. kaum an den Landungsbrücken in Hamburg vorbei. Von dort ist die Elbhilharmonie schon gut zu sehen, mit der Fährlinie 72 ist man dann auch schnell da (sicherheitshalber aber die richtige Fährnummer vor Ort prüfen, ohne Gewähr).

Mehr Infos zur Elbphilharmonie finden Sie auch auf  Kreuzfahrten-ab-Hamburg.de.

Elbphilharmonie in Hamburg
Die Elbphilharmonie in Hamburg

Video Kreuzfahrtmetropole Hamburg

Hinweis: In der NDR-Mediathek findet sich aktuell noch Video “Kreuzfahrtmetropole Hamburg – Hafen der Traumschiffe

Die nordstory zeigt in der Reportage “Hafen der Traumschiffe” Menschen und Orte, Geschichte und Geschichten, unerwartete Einblicke hinter die Kulissen der Kreuzfahrtbranche

In der rd einstündigen Reportage werden Menschen und Orte geszeigt und teils unerwartete Einblicke hinter die Kulissen der Kreuzfahrtbranche geboten. Dort sorgen Tausende Menschen dafür, daß an Bord alles reibungslos funktioniert und die Passagiere einen perfekten Urlaub geniessen können. Showkünstler, Werftarbeiter, Lotsen, Fremdenführer, Kaviarlieferanten… man macht sich oft wenig Gedanken über die guten Geister im Hintergrund…

Spannend sind dabei z.B. auch die Infos zu den technischen Dingen und im Hintergrund und an Bord eines Schiffes. Beeindruckende Zahlen finden sich , z.B. zu den bordeigenen, überdimensionalen Wäschesalons, in denen oft mit Hightech umweltschonend gewaschen wird, und zwar Tausende verschmutzte Handtücher und Bettwäschegarnituren täglich. Die auch gleich vollautomatisch gefaltet und zusamengelegt werden. Bei den Angaben zu Mengen und Tempo, in der die Arbeit erledigt ist, dürfte so manche Hausfrau und so mancher Hausmann nur neidvoll staunen!

Nebenbei werden natürlich noch ein paar wunderschöne Bilder vom Hamburger Hafen gezeigt. Die Kreuzfahrtschiffe befahren schließlich den schönsten Weg, der nach Hamburg führt, die Elbe. Mit Blick auf Blankenese, dem Dorf am Elbhang, auf der gegenüberliegenden Seite die Flugzeugwerke und Containerterminals, vorbei an den Landungsbrücken, dabei im Blickfeld die Kirchtürme und das neue Wahrzeichen Hamburgs, die Elbphilharmonie.

Maxima tauft Koningsdam

Auch die amerikanische Reederei Holland America Line(HAL) hat ein neues Flaggschiff, die Koningsdam! Königliche Taufpatin war am letzten Wochenende in Rotterdam die niederländische Königin Maxima.

Die Koningsdam fährt in der Tradition der HAL-Schiffe und ist eher ein klassischer, aber moderner Liner. Alles ist eher etwas kleiner, leiser und dezenter als auf vielen der großen Neubauten. Kartbahnen, deckhohe Wasserrutschen oder einen Hochseilgarten findet man auf ihr nicht, dafür aber Livemusik und Shows, z.B. “The Frozen”, eine BBC-Naturdoku auf einer 270-Grad-LED-Leinwand mit Live-Orchestermusik. Musikliebhaber dürften auch ihre Freude am BB King’s Blues Club haben oder an Rock- & Pophits im “Billboard on Board”. Sie tanzen gerne, auch klassisch? Dann könnte Sie die stilvolle Queen’s Lounge begeistern!

Mit gut 1300 Kabinen gehört die Koningsdam eher zu den mittelgroßen Schiffen und spricht ein internationales Publikum an. Nachfolgend ein paar Bilder von der Taufe der Koningsdam durch Königin Maxima:

Und so hört es sich an, wenn die Koniingsdam ihr imposantes Horn erklingen läßt:
Gleich mitfahren? Koningsdam-Kreuzfahrten buchen können Sie z.B. auf Seereisen-online.de

Hafengeburtstag + Taufe AIDAprima

Den 827. Hamburger Hafengeburtstag vom 5.-8.Mai 2016 wird man so schnell nicht vergessen, strahlend blauer Himmel, 25 Grad, jede Menge Highlights am und auf dem Wasser, vor allem Schiffe in allen Größen. Vom kleinen Segler bis zu den imposanten Windjammern wie dem Vier-Mast-Gaffelschoner “Santa Maria Manuela”, der die Auslaufparade anführte, vom kleinen Fahrgastschiff bis hin zu den kleinen und großen Kreuzfahrtschiffen wie der MS Astor oder dem neuen “ZDF-Traumschiff”, die MS Amadea, dann noch das Schlepperballett und und und…. Und natürlich nicht zu vergessen der sonnabendliche Höhepunkt mit der Taufe der AIDAprima mit toller Lichtshow und prächtigem Feuerwerk (s.u.,Video!).

AIDAprima
AIDAprima vor der Taufe
Impressionen Hafengeburtstag
Hafenfest-NKS-04-620
Hafengeburtstag 2016
Hafengeburtstag Hamburg
MSC Splendida in Hamburg
Fotos Hafengeburtstag Hamburg
Segler auf der Elbe
Hafenfest Hamburg
AIDa aura
Hafen Hamburg
Nach diesen kurzen Impressionen vom Hamburger Hafenfest folgt hier ein etwas längeres, aber imposantes Video der Tauffeierlichkeiten der AIDAprima, vom Meyer Werft Fanclub freundlicherweise auf Youtube zur Verfügung gestellt. Staunen Sie, was man mit einer Schiffswand so alles machen kann! Es war beeindruckend! Dazu dann noch dieses Feuerwerk… Ein traumhaft schöner Sommerabend und ein echtes Erlebnis! Gerne wieder, im nächsten Jahr, vom 5.-7.-Mai!

Schiffe im ARD-Reise-Check

AIDA oder Mein Schiff? Oder Norwegian Cruise Line? Wer da noch keinen Favoriten hat oder z.B. Norwegian Cruise Line noch nicht kennt, für den lohnt sich vielleicht ein Blick in die ARD-Mediathek. Dort findet sich aktuell die Sendung “Der Reise-Check: Traumschiffe im Mittelmeer“.

Auch wenn ein solcher Check der Angebote auf den drei Schiffen AIDAblu, Mein Schiff 3 und Norwegian Epic sicher nicht verallgemeinert werden dürfen und nur eine Momentaufnahme, ein sehr kleiner Ausschnitt sind, so bieten Ihnen die Stichproben, vor allem aber die Aufnahmen und Berichte von Bord der Schiffe vielleicht erste Eindrücke.

Um es vorweg zu nehmen: Es gibt in der Sendung zwar einen Punktesieger, aber das Ergebnis ist längst nicht eindeutig. Alle drei Schiffe haben ihre Qualitäten, und wie man welchen Punkt bewertet, liegt in der eigenen Person begründet. Ob Sie nun eher den Schwerpunkt auf Sauberkeit auf den Schränken, großes Freizeitangebot oder leckeres Essen legen, liegt ganz bei Ihnen.

Was den Preis angeht, schneidet AIDA am günstigsten ab. Dies liegt aber naturgemäß u.a. auch daran, daß Norwegian und TUI-Cruises mit der Mein Schiff auf ein all-inklusive-Konzept setzen.

Für Norwegian Cruise Line könnte sich die Sendung als Pluspunkt bemerkbar machen, allein schon, weil sie die für deutsche Gäste unbekannteste Reederei ist und sich hier mit den deutschen Marktführern präsentieren durfte. Zwar geht der Gewinn des Checks an ein deutsches Schiff, der Abstand scheint aber sehr gering zu sein. Oder besser formuliert: Es gibt eine interessante zusätzliche Alternative für Kreuzfahrtfans!

Taufe der Mein Schiff 5 am 15.7.2016

Am 15.Juli wird die Mein Schiff 5 in Lübeck-Travemünde getauft, ab dem 16. geht es zunächst ab Kiel und Bremerhaven nach Nordeuropa, später ab Mallorca ins Mittelmeer und im Winter in die Karibik.

ACHTUNG!!! Für Schnellentschlossene: Weil die Mein Schiff 5 früher als geplant von der Werft an TUI Cruises ausgeliefert werden kann, werden kurzerhand vier Kurzreisen noch vor der Taufe aufgelegt. Diese “Vorfreudefahrten” sind seit heute(6.4.2016) buchbar. Alle regulären Fahrten im ersten Sommer nach der Taufe sind bereits quasi ausgebucht.
=> www.Kiel-Kreuzfahrt.de

Die Mein Schiff 5 bietet Platz für 2.500 Gäste und verfolgt das Wohlfühlkonzept aller Schiffe von TUI-Cruises. Fast alle Kabinen sind Außenkabinen und wer eine “Himmel & Meer Suite” bucht, darf sich auf eine eigene Dachterrasse mit Hängematte freuen. Gegenüber der ansonsten baugleichen Mein Schiff 3 und 4 gibt es ein paar an den Wünschen der Passagiere orientierten Veränderungen: So wird es zum Beispiel neben der Rezeption eine Café-Bar geben, es wird ein das österreichische Schmankerl-Restaurant geben und die Gäste können sich auf ein neues Restaurant freuen, das italienische Gerichte mit Service am Platz bietet; auch an der Pool-Bar wird das gastronomische Angebot erweitert.

Zunächst gestartet mit zwei Schiffsumbauten, nun seit 2014 jedes Jahr ein neues Kreuzfahrtschiff, und alle schon viele Monate im Voraus gut gebucht (bzw. früh ausgebucht) – auch TUI-Cruises profitiert eindeutig von der Begeisterung deutscher Gäste für Kreuzfahrten. Oder ist es andersherum und die Gäste sind so begeistert von den TUI-“Wohlfühlschiffen”? Wer weiß das schon, sicher ist nur, auch das nächste Schiff ist quasi schon in Sicht und wird sicher auch wieder gerne gebucht: Im Sommer 2017 startet die Mein Schiff 6 ab Kiel!

Auf Seereisen-online.de können Sie alle Kreuzfahrten mit der Mein Schiff 5 buchen und 6 buchen. (Link öffnet sich in einem neuen Fenster)

MS Koningsdam – Taufe am 21.5.

Die traditionsreiche Holland America Line (HAL) steht weniger für die großen “Fun”-Schiffe, sondern – im positivem Sinne – eher für die klassische Art der Kreuzfahrt, Teakholzdeck und klassische Musik inklusive. Mit der neuen MS Koningsdam bringt HAL eine neue Schiffsklasse auf die Meere, die alte Tradition mit frischem Design verbindet und auch von der Größe her (gedacht für 2.650 Passagiere) nicht mit den großen Schiffen für mehr als 5.000 Passagiere konkurrieren will. Wenn die Eindrücke des Animations-Videos stimmen, dann sieht das sehr ansprechend aus, das neue Designkonzept wirkt leicht-leicht und trotzdem elegant.

Auch die Zeiten der Nur-Doppelkabinen-Schiffe scheint vorbei: Vor allem Familien und Alleinreisende können sich freuen: Erstmals gibt es Familienkabinen für bis zu fünf Personen sowie Singlekabinen, jeweils mit Meerblick.

Aber auch außerhalb der Kabinen lockt die MS Koningsdam mit dezentem Luxus und abwechslungsreichem Unterhaltungsprogramm, z.B.  im Lincoln Stage Center oder im BB King’s Blues Club.

Frisch auf den Tisch gibt es im “Culinary Arts Center”: Tagsüber ist es Show-Küche, abends Restaurant. Das Besondere: Die Kräuter werden in einem eigenen Gewächshaus gezogen. Frischer geht es kaum und nennt sich daher “Farm to table”. Ob der Fisch auch direkt an der Reling geangelt wird, ist nicht bekannt, aber das Restaurant “Sel de Mer” verspricht französische Fisch- und Meeresfrüchtegerichte.

Die Jungfernfahrt ist für den April 2016 im Mittelmeer geplant, die Taufe für den 21.5. in Rotterdam. Danach geht es – ab Amsterdam – für den Sommer nach Norwegen und im ersten Winter in die Karibik. Gerade die Norwegenfahrten der MS Koningsdam könnten für Gäste aus Deutschland, vor allem aus NRW, interessant sein: Amsterdam ist leicht und schnell erreichbar. Noch ein Pluspunkt: Die MS Koningsdam läßt sich und Ihnen Zeit, vor allem für die Landgänge!

Auf Seereisen-online.de können Sie alle Kreuzfahrten mit der MS Koningsdam buchen. (Link öffnet sich in einem neuen Fenster)

Schiff Nr. 25, die Carnival Vista

Ab Mai 2016 geht auch für Carnival Cruise Lines mit der Carnival Vista ein neues Schiff an den Start. Es ist das 25.Schiff der Flotte! Wenn die Reederei hier in Deutschland bisher nicht so bekannt ist, dann liegt dies nur daran, daß Carnval in Europa vor allem durch die Schiffe ihrer Tochergesellschaften bekannt ist. Und die kennt jeder Kreuzfahrtfan, denn sie heißen Costa, Cunard und AIDA!

Die eigenen Schiffe von Carnival stehen für Sport und Spaß an Bord. Auf der 4000 Gäste fassenden Vista findet sich z.B. der “SkyRide”, ein Parcours mit seitlich offenen Hängegondeln in 45 Metern Höhe, die man mit Pedalen bewegt. Auch ein großer Wasserpark, eine 140-Meter-Röhren-Rutsche und das erste IMAX-Kino auf See findet sich. Zudem bietet die Carnival Vista viele familien- und kinderfreundliche Bereiche und sogar eigene Kabinen für Kubafans oder natürlich Familienkabinen

Ab dem 1. Mai 2016 startet mit der Vista auch erstmals nach drei Jahren wieder ein Carnival-Schiff im Mittelmeer, ab Barselona. Später im Jahr geht es dann nach New York und vor die heimischen Gewässer vor Florida.

Auf Seereisen-online.de können Sie alle Kreuzfahrten mit der Carnival Vista buchen. (Link öffnet sich in einem neuen Fenster)

So schnell baut man ein Schiff

Sie wollten schon immer mal wissen, wie so ein Kreuzfahrtschiff gebaut wird? In Papenburg werden die Schiffe ja immer in der Halle gebaut, da sieht man vor der Fertigstellung nur wenig. Außer der Halle, die, nebenbei bemerkt, also ganz schön groß ist (Aber darüber vielleicht später einmal mehr). Andere Werften bauen unter freiem Himmel, da sieht man mehr. Andererseits: Wer hat so viel Zeit? Wie gut, daß man sich den Bau der neuen “Harmony of the Seas” – von der Kiellegung an – per Zeitraffer-Video anschauen kann (So richtig los geht es ab 1.50 Min):

Die Harmony of the Seas gehört, wie man typischen “of the Seas” erkennen kann, zur Royal Caribbean International (RCI), also der gleichen Reederei wie die gerade in Papenburg ausgedockte “Ovation of the Seas”. Die Harmony ist für knapp 5.500 Passagiere gedacht und damit noch einmal um einiges größer als die Ovation. Auch daran, daß eine Reederei in zwei Werften gleichzeitig zwei Schiffe dieser Größe mit immerhin Platz für rd. 10.000 Passagiere bauen läßt, erkennt man, wie sehr Kreuzfahrten derzeit boomen!

Die Größe der Schiffe bringt aber nicht nur günstige Preise mit sich, sondern bietet auch ganz neue Möglichkeiten. Möglichkeiten, die auch immer jüngere Gäste und immer mehr Familien an Bord locken. Zu den Top-Attraktionen auf der Harmony of the Seas gehört z.B. ein Wassererlebnispark für Kinder und das Rutschenparadies: Eine Rutsche mündet in eine Art riesige Champagnerschale, in der die Spaßsuchenden im Kreis herum gewirbelt werden. Eine andere Rutsche wird über zehn Decks bis hinab zum Boardwalk führen. Außerdem verspricht die Reederei das schnellste Internet auf hoher See und eine “Bionic Bar”, an der Roboter die Cocktails mixen… Mit der traditionellen Kreuzfahrt a la Traumschiff & Captains Dinner hat das nicht mehr viel zu tun, aber RCI würde nicht in jedem Jahr neue Großschiffe in Dienst stellen, wenn die Passagiere nicht begeistert buchen würden.

Die Jungfernfahrt der Harmony of the Seas startet am 29. Mai 2016 in Southampton und führt nach Barcelona. Danach geht es auf wöchentlichen Touren von Barcelona nach Mallorca, Marseille, Florenz, Rom oder Capri, im Winter geht es für die Harmony in die Karibik.

Auf Seereisen-online.de können Sie alle Kreuzfahrten mit der Harmony of the Seas buchen. (Link öffnet sich in einem neuen Fenster)