Norwegian Escape vor der Taufe

Nicht mehr in Papenburg, wo sie gebaut wurde, nicht mehr auf der kleinen Ems, die die über 300m lange und 41m breite Norwegian Escape erfolgreich hinter sich gelassen hat…aber auch noch nicht in Miami/Florida, wo sie am 9.November getauft wird. Ja, wo ist sie denn jetzt?
Norwegian Escape
Wer genau hinschaut, hat die Escape vielleicht schon auf einer Testfahrt auf der Nordsee gesehen oder am Ausrüstungskai in Bremerhaven. Aktuell kann man sie auch hin und wieder auf der Elbe sehen, da sie am 13.10. kurz in Hamburg ins Dock 17 bei Blohm+Voss geht.

Am 25.10. kommt es dann zu einer doppelten Premiere, denn dann bricht die Norwegian Escape nicht nur zu ihrer ersten “richtigen” Kreuzfahrt auf, sondern es ist überhaupt die erste Kreuzfahrt, die Norwegian Cruise Line von einem deutschen Hafen aus startet. Auf jeden Fall wären die großen Schiffe der Reederei auch eine bunte Abwechslung im Hamburger Hafen.
Norwegian Escape
Entworfen wurden sie vom Künstler Guy Harvey, der den langen Rumpf mit seiner Sicht der spektakulären Unterwasserwelt der Karibik verziert hat, inklusive dem für Harvey typischen Fächerfisch sowie Stachelrochen, Meeresschildkröten, Walhaien und einer Vielzahl tropischer Fische.

Hier können Sie die Kreuzfahrten mit der Norwegian Escape buchen.
Sowohl die Kurzkreuzfahrt ab Hamburg als auch die Karibikkreuzfahrten ab Miami/Florida

MS Deutschland wieder da

Überraschung: Die MS Deutschland ist wieder da! Ab sofort ersetzt sie für 4 Fahrten die MS Hamburg, die ungeplant zur Reparatur und für vorgezogene Wartungsarbeiten in die Werft muß. Für solche unvorhersehbaren Fälle einen Ersatz zu finden, ist i.d.R. nicht einfach, aber dem Veranstalter der MS-Hamburg-Kreuzfahrten ist da ein echter Coup gelungen.  Mehr über die Hintergründe können Sie der Pressemitteilung von Plantours entnehmen.

Top-Chance für Kurzentschlossene

Die MS Deutschland ist etwas größer als die MS Hamburg, so daß nun pro Fahrt rd. 80 Kabinen zusätzlich zur Verfügung stehen. Es geht Richtung Grönland und Island, also beeindruckenden Zielen, gerade im Sommer. Wer quasi last-minute auf Kreuzfahrt gehen kann und will, der hat jetzt die Gelegenheit, vielleicht ein letztes Mal mit der MS Deutschland zu reisen. Buchen können Sie die Kreuzfahrten mit der MS Deutschland z.B. auf Kreuzfahrten-ab-Hamburg.de

MS Deutschland

Kiel, 5.6., Mein Schiff 4

Am 5.6.2015 wird die Mein Schiff 4 von der Taufpatin Franziska van Almsick in Kiel getauft. Die Wohlfühlschiffe von TUI Cruises kommen bei den Gästen enorm gut an und sind fast immer ausgebucht. Daher hat die Reederei gleich weitere Kreuzfahrtschiffe in Auftrag gegeben!

Am Tag der Taufe  ist dann aber einiges los in Kiel, falls Sie gerade in der Nähe sind und z.B. Urlaub an der Ostsee machen, so schauen Sie doch einfach mal vorbei. Auch das Wetter wird passen (denn irgendwann muß es ja sommerlich warm werden). Für alle, die nicht vor Ort sein können:

TV-TIPP: Der NDR überträgt von 20:15-21:15 die Taufe der Mein Schiff 4 von TUI Cruises live im TV. In der Sendung „Echt was los“ werden neben der Taufe Ausschnitte aus dem Rahmenprogramm, Einspieler zum Schiff sowie ein Blick hinter die Kulissen des Kreuzfahrtbetriebes gezeigt.

 

Comeback der MS Deutschland?

Kommt die MS Deutschland zurück nach Deutschland? Nach der Insolvenz bestand zunächst Hoffnung, daß ein Investor das einstige ZDF-Traumschiff übernehmen und weiter führen könnte. Dann hörte man allerdings einige Monate nichts, bis der Insolvenzverwalter dann doch den Verkauf an einen unbenannt bleiben wollenden Käufer in den USA bekannt gab. Einige Zeit später konnte man lesen, daß die MS Deutschland in Zukunft nicht mehr als Kreuzfahrtschiff, sondern nur noch als Hotelschiff eingesetzt werde. Die Nennung des Suez-Kanales als Standort machte nur wenig Hoffnung, daß deutsche Gäste als Hauptzielgruppe angedacht waren…

Als Hotelschiff zu enden ist zumeist das ehrenvolle Ende eines Kreuzfahrtschiffes. Im Fahrbetrieb oft durch veraltete Technik zu teuer, ist der Luxus an Bord aber durchaus noch zu nutzen, weil attraktiv. Auch für die Queen Elizabeth 2  der Cunard-Reederei war bzw ist ein solches Schicksal vorgesehen: Seit einigen Jahren liegt diese in Dubai und wartet auf ein paar Renovierungen. Vermutlich ist auch hier die Finanzkrise Ursache für die Verzögerung. Da sich Dubai inzwischen wieder gut erholt zeigt, besteht also Hoffnung, daß zu den Aufsehen erregenden Hoteltürmen demnächst auch die QE2 als Hotelschiff und Alternative hinzukommt.

Olympiamannschaft vor der MS Deutschland nach der Rückkehr aus London

Aber auch für die MS Deutschland wäre das Fortbestehen als Hotelschiff nichts komplett Neues: Schon während der Olympischen Spiele in London hatte sie 2012 die Ehre, die deutsche Olympiamannschaft zu beherbergen, die hier die Ruhe und Kraft für ihre Medaillengewinne fand. Wie man nach der Rückkehr im Hamburger Hafen(s.Foto)  hörte, müssen die Poolpartys legendär gewesen sein…

Möglicherweise kommt aber alles noch ganz anders: Neueste Infos besagen, daß die MS Deutschland evtl. doch nach Deutschland zurückkehrt. Ob als Kreuzfahrt- oder Hotelschiff bleibt zunächst unklar, aber wer weiß, vielleicht ist die Geschichte der MS Deutschland doch noch nicht zu Ende und es gibt ein Comeback? Ob Seemannsgarn oder nicht, wir werden versuchen, die Entwicklung im Auge zu behalten und informieren hier weiter.

 

Ausblick: Mein Schiff 4

Am gleichen Tag (20.4.2015), an dem in Southampton die in der Papenburger Meyer-Werft gebaute Anthem of the Seas getauft wurde, wurde vor Finnland erstmals die neue Mein Schiff 4 auf hoher See getestet. Die Mein Schiff 4 wurde in der ehemaligen STX Werft Finland gebaut, die neuerdings ebenfalls zur Meyer-Werftengruppe gehört.

Anfang Mai soll die Mein Schiff 4 an TUI Cruises übergeben und am 6.5.2015 in Kiel getauft werden. Auch die Taufpatin ist inzwischen bekannt: Es wird die mehrfache Schwimmweltmeisterin Franziska von Almsick sein!

Sehr schnell ausverkauft waren übrigens die drei Testfahrten (Testfahrt, Vorpremierenfahrt, Generalprobe), die noch vor der Taufe durchgeführt werden. Solche (oft eher kurzen) Testfahrten sind inzwischen fast üblich, nicht, um die Technik unter echten Bedingungen zu testen, sondern auch der Mannschaft Gelegenheit zu geben, das Schiff besser kennenzulernen. Schließlich ist auch für das Personal das Schiff neu. Da wollen die kürzesten Wege gefunden sein und die Abläufe müssen sich einspielen, z.B. in der Küche, damit das Essen nicht kalt wird. Schließlich erwarten die Gäste der Jungfernfahrt und der Premierensaison einen perfekten Service und Personal, das sich auf dem Schiff auskennt. Aufregende Zeiten also nicht nur für die Gäste, sondern auch für die Mannschaft!

Und die Zeiten bleiben aufregend: 2016 und 2017 sollen die Mein Schiff 5 und 6 folgen!

Taufe der Anthem of the Seas

Da wird sich der alte Poseidon freuen: Am 20.April 2015 wurde nicht nur eine Hymne auf die Meere gesungen, sondern gleich in Form der Anthem of the Seas als 23.Schiff von Royal Caribbean International (RCI) in Southampton getauft. Ein weiteres Loblied stimmte die 27jährige Emma Wilby, die nicht nur singen kann, sondern die Taufpatin der Anthem of the Seas ist. In diesem Fall (noch) ohne großen Promi-Faktor, als Mitarbeiterin eines schottischen Reisebüros aber den Kreuzfahrten sehr verbunden und ausgewählt in einem großbritannienweiten Castingverfahren.

Ein paar Eindrücke von der stimmungsvollen Tauffeier vermittelt dieses kurze Video. Wer genau hinschaut erkennt, daß nicht alle Schiffe am Bug getauft werden. Und entdeckt Bernhard Meyer, der sicher stolz darauf sein kann, daß die Anthem of the Seas – neben dem Schwesterschiff Quantum of the Seas das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff – von seiner Meyer-Werft in Papenburg gebaut wurde.

In ihrer Premierensaison wird die 348m lange und 41m breite Anthem of the Seas zunächst auf der Route Southampton-Mittelmeer unterwegs sein, bevor es am 27.Oktober nach New York geht. Die Anthem of the Seas bietet in 2.076 Kabinen Platz für 4.152 Passagiere (bei Doppelbelegung).

Langweilig wird einem auf jeden Fall nicht: Broadway-Unterhaltung a la “We will Rock you” mit den Hits der Gruppe Queen sind hier nur EIN Beispiel. Mehr dazu und auch den technischen Neuerungen und Highlights in einem späteren Artikel.

Alle Reisen der MS Deutschland abgesagt

  • Kunden erhalten Anzahlungen zurück
  • Verhandlungen mit Investoren dauern an
  • Mitarbeitern der Reederei Peter Deilmann drohen Kündigungen
  • Stammbesatzung des Kreuzfahrers wird weiterbeschäftigt

Am 20. Januar hat Reinhold Schmid-Sperber, Insolvenzverwalter der MS „Deutschland“ Beteiligungsgesellschaft sowie der Reederei Peter Deilmann, alle geplanten Reisen der MS Deutschland abgesagt. „Die Verhandlungen mit potenziellen Investoren für das Schiff sind noch immer nicht abgeschlossen. Um Gästen und Vertriebspartnern Planungssicherheit zu geben, haben wir uns nun zu diesem Schritt entschlossen“, sagt Schmid-Sperber. Gäste, die bereits Zahlungen geleistet haben, bekommen diese über den Kundengeldabsicherer zurückerstattet. Dafür erhalten sie in den kommenden Tagen ein Schadenformular zugesandt. Gleichzeitig informierte der Insolvenzverwalter die Belegschaft der Reederei Peter Deilmann, demnächst allen 48 Beschäftigten innerhalb der gesetzlichen oder vertraglichen Kündigungsfristen kündigen zu müssen. 30 Mitarbeiter werden freigestellt. „Ich bedauere diesen Schritt persönlich sehr“, sagt Schmid-Sperber. „Leider fehlt es uns sowohl an Beschäftigung, als auch an Geld für Löhne und Gehälter.“ Derzeit laufen noch die Sozialplan-Verhandlungen mit dem Betriebsrat. Die 50-köpfige Stammbesatzung der MS Deutschland wird hingegen weiterbeschäftigt, um den Betrieb des Schiffes sicherzustellen. „Dies ist für Sicherheit und Werterhalt des Schiffes unverzichtbar“, so Schmid-Sperber.