Taufe der Anthem of the Seas

Da wird sich der alte Poseidon freuen: Am 20.April 2015 wurde nicht nur eine Hymne auf die Meere gesungen, sondern gleich in Form der Anthem of the Seas als 23.Schiff von Royal Caribbean International (RCI) in Southampton getauft. Ein weiteres Loblied stimmte die 27jährige Emma Wilby, die nicht nur singen kann, sondern die Taufpatin der Anthem of the Seas ist. In diesem Fall (noch) ohne großen Promi-Faktor, als Mitarbeiterin eines schottischen Reisebüros aber den Kreuzfahrten sehr verbunden und ausgewählt in einem großbritannienweiten Castingverfahren.

Ein paar Eindrücke von der stimmungsvollen Tauffeier vermittelt dieses kurze Video. Wer genau hinschaut erkennt, daß nicht alle Schiffe am Bug getauft werden. Und entdeckt Bernhard Meyer, der sicher stolz darauf sein kann, daß die Anthem of the Seas – neben dem Schwesterschiff Quantum of the Seas das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff – von seiner Meyer-Werft in Papenburg gebaut wurde.

In ihrer Premierensaison wird die 348m lange und 41m breite Anthem of the Seas zunächst auf der Route Southampton-Mittelmeer unterwegs sein, bevor es am 27.Oktober nach New York geht. Die Anthem of the Seas bietet in 2.076 Kabinen Platz für 4.152 Passagiere (bei Doppelbelegung).

Langweilig wird einem auf jeden Fall nicht: Broadway-Unterhaltung a la “We will Rock you” mit den Hits der Gruppe Queen sind hier nur EIN Beispiel. Mehr dazu und auch den technischen Neuerungen und Highlights in einem späteren Artikel.